Your browser either does not support JavaScript or you have turned JavaScript off.

Fiber Transceiver (SFP) Zubehör

Vorteile

Industrie-Standard-basiertes Design für garantierte Kompatibilität

Die Transceiver-Familie von Zyxel erfüllt Industriestandards und garantiert so die Kompatibilität zu den Switches anderer Hersteller. So gibt es keine technischen Barrieren aufgrund von proprietären Technologien zu überwinden.

Großes Portfolio für ganz unterschiedliche Zugangsanforderungen

Mit den vielfältigen Transceiver-Produktspektrum von Zyxel, zu dem Fast Ethernet-, Gigabit- und 10 Gigabit-Transceiver gehören, auch mit Direct Attach Cable 1M/3M, können die Benutzer die physische Netzwerkreichweite einfach erweitern. Dazu müssen sie nur das entsprechende Modell in das Netzwerk einbinden.

Bequemer Austausch im laufenden Betrieb für vereinfachte Netzwerkwartung - Hot-swapp

Das unabhängige Transceiver-Design bietet ein Höchstmaß an Flexibilität bei der Netzwerkwartung. Transceiver können bei Bedarf frei hinzugefügt werden. Die Erweiterung der Infrastruktur oder Transceiver-Reparaturen lassen sich einfach erledigen, weil nur der Transceiver und nicht das ganze Gerät ausgetauscht werden muss.

Erhöhte Nutzung von bestehenden Glasfaseranlagen durch bidirektionale Transceiver

Bei herkömmlichen Glasfasernetzwerken erfolgt die Kommunikation über zwei Fasern, wobei eine Faserleitung für das Senden, die andere für das Empfangen von Signalen zuständig ist. Bidirektionale Transceiver mit dualen Wellenlängen können die Kommunikation über nur eine Faser herstellen, und zwar durch Verwendung von zwei separaten optischen Wellenlängen: die eine empfängt, die andere sendet Signale. Die Übertragungskapazität kann somit im Handumdrehen erhöht werden, ohne zusätzliche Kosten für die Verlegung neuer Glasfaserkabel.

Verbessertes Management bei SFP-DDMI-Version (Digital Diagnostics Monitoring Interface)

Die erweiterte digitale Schnittstelle ermöglicht die Herstellung einer Echtzeitverbindung zwischen dem Switch und dem SFP-Transceiver. Auf diese Weise kann der Switch auf Betriebsparameter der Glasfaserstrecke zugreifen, beispielsweise auf digitale Funktionen wie Soft Control und die Überwachung von SFP E/A-Signalen.
Darüber hinaus sind durch die DDMI-Schnittstelle (Digital Diagnostics Monitoring Interface) alle Funktionen enthalten, die für die Implementierung von digitalen Alarm- und Warnmeldungen erforderlich sind.
Die DDMI-Schnittstelle versetzt Unternehmen in die Lage, eine präventive Wartung des Netzwerks zu realisieren, und sorgt somit für einen kontinuierlichen Geschäftsbetrieb.

Die DDMI überwacht folgende Parameter:

  • Temperatur
  • Netzspannung
  • Übertragene Vorspannung
  • Übertragene Leistung
  • Empfangene Leistung
Alle oben aufgelisteten Überwachungsfunktionen beinhalten die Einstellung von Grenzwerten für Alarm- und Warnmeldungen.