wilhelm.tel in Norderstedt mit State-of-the-Art-Glasfaser-Lösung

  • Share on Facebook
  • Share on Twitter
  • Share on Linkedin
  • Share on Google Plus

Mit der eigenständigen, redundanten Infrastruktur des wilhelm.tel-Netzes können Daten- und Kommunikationsdienste der nächsten Generation vereint werden – ohne Limitierung oder Teilung der Übertragungsbandbreiten der Kunden.

Norderstedt mit State-of-the-Art-Glasfaser-Lösung

 

State-of-the-Art-Glasfaser-Lösung


Die wilhelm.tel GmbH, ein 1999 gegründeter Kabelnetzbetreiber für hochqualitative Triple-Play-Services mit Sitz in Norderstedt und 100%iger „Sohn der Stadtwerke Norderstedt“, verfügt über eine eigene dedizierte Glasfaserinfrastruktur in der Stadt Norderstedt, in Hamburg und im Großraum Hamburg. Den ständig steigenden Anforderungen ihrer Kunden wird die wilhelm.tel über eine State-of-the-Art-Glasfaser-Infrastruktur gerecht, mit der sie die Haushalte mit einem qualitativ hochwertigen Triple Play-Angebot aus Internet, Telefonie und Kabel-TV-Multi-Service versorgt. Aktuell können mehr als 200.000 Haushalte in der Region damit versorgt werden.

 

Die Herausforderung des Marktes

Multi-Service ist nicht nur ein Trend sondern vor allem der Schlüssel für Serviceprovider, neue Kunden zu gewinnen oder bestehende Abonnenten an sich zu binden. Sie müssen dem steigenden Bedarf nach mehr Bandbreite, der von Multi-Services wie Daten, Sprache und Video getrieben wird, gerecht werden. Serviceprovider müssen ihren Kunden ein zuverlässiges und sicheres Glasfasernetzwerk ins Haus liefern, um die IP-Services der neuen Generation anbieten zu können. Gemeinsam mit ZyXEL Communications und der Extreme Networks hat wilhelm.tel diese Herausforderung gemeistert.

 

Hintergrund

Im Dezember 2009 kündigen Extreme Networks und ZyXEL Communications,
ein führender Anbieter von Breitband-Zugangslösungen,
an, dass ZyXELs Metro Ethernet Forum zertifizierte Carrier-Ethernet-Switches, zum Beispiel der MES-3728, und Extreme Networks
Carrier-Ethernet-Lösungen, wie zum Beispiel die neuen BlackDiamond 20800-Carrier-Ethernet-Transport-Switches, einen gemeinsamen Test für Interoperabilität bestanden haben. Sie sichern somit zuverlässige Netzwerk-Performance und bieten Serviceprovidern umfangreiche, integrierte FTTx-Lösungen.
Die Flexibilität in Bezug auf Architektur und die intelligente Lieferung von Services wurden zwecks Interoperabilität und als Teil des Extreme Networks „Go Purple“-Partner-Programm geprüft. Die Unternehmen evaluierten Fast Failover über belastbare Ringe, die Implementierung
von Quality of Service (QoS) und die Netzwerksicherheit. Diese gemeinsam getesteten Lösungen helfen Serviceprovidern
beim Aufbau eines skalierbaren und zuverlässigen Service-getriebenen Carrier-Ethernet-Netzwerks.
Die wilhelm.tel bedient mit der Kombination aus ZyXEL Metro Ethernet Forum zertifizierten Carrier-Ethernet-Switches, den ZyXEL VDSL2 DSLAMs und der Extreme Networks BlackDiamond-Serie seine Kunden im Raum Hamburg erfolgreich mit Internet, Telefonie und Kabel-TV Diensten.

 

Die wilhelm.tel-Zentrale in Norderstedt:

Mit der eigenständigen, redundanten Infrastruktur des wilhelm.tel-Netzes können Daten- und Kommunikationsdienste der nächsten Generation vereint werden – ohne Limitierung oder Teilung der Übertragungsbandbreiten der Kunden.

Netzwerke Carrier Infrastruktur Zyxel

„Das eigene Glasfasernetz macht’s möglich – Europas wahrscheinlich schnellstes Privatkundennetz“ – so wirbt wilhelm.tel auf seiner Homepage. „Wir liefern ein Netzwerk, das mit Carrier Ethernet und Glasfaser-Technologie noch skalierbarer und belastbarer ist. Die Kombination von Ethernet-ETTx- und VDSL2-FTTx-Lösungen der Hersteller ZyXEL Communications und Extreme Networks ist dabei maßgebend, um eine hohe Qualität der Kommunikation, größere Bandbreite und die einfache Skalierbarkeit für unsere Kunden bereitzustellen“, sagt Heiko Liebscher, CTO von wilhelm.tel. „Mit Ethernet und Glasfaser sind die Einsparungen höher und ermöglichen es einem einzigen Netzwerk eine Vielzahl von Bedürfnissen zu bedienen und auf die Zukunft vorbereitet zu sein.“ Extreme Networks Carrier-Ethernet-Switches sind entwickelt worden, damit Serviceprovider über flexible und kosteneffektive Lösungen verfügen und die Bedürfnisse
nach hoher Verfügbarkeit für konvergierte Services befriedigt werden können. „Wir freuen uns, dass ZyXEL jetzt Mitglied in unserem „Go Purple“-Partner-Programm ist und somit unsere Best of Breed-Herstellerrunde ergänzt, die interoperable und skalierbare Netzwerke vorantreiben“, sagt Dick O‘Hara, Director Strategic Alliances bei Extreme Networks. „Kunden profitieren von bewährten Lösungen, die kosteneffektiv und sofort einsatzbereit sind.“

 

Weitere Informationen

ZyXEL Deutschland GmbH, 52146 Würselen,
Telefon: +49 (0) 2405 69090, www.zyxel.de oder auch


www.extremenetworks.com 

www.wilhelm-tel.de


„Kommunikation muss passen wie eine zweite Haut“, sagt Markus Schanz, Geschäftsführer der ZyXEL Deutschland GmbH. „Seit Jahren wird die Qualität von ZyXELs Carrier-Ethernet-Produkten von weltweit führenden Telekommunikationsbetreibern anerkannt. Die Leistungsfähigkeit der verfügbaren Ethernet-Produkte deckt die gestiegenen Herausforderungen und Ansprüche der Betreiber in Entwicklung und Bereitstellung von Carrier-Ethernet-Netzwerk-Lösungen optimal ab.“

 

Zukunftsaussichten

Die Allianz zwischen ZyXEL Communications und Extreme Networks bedeutet eine Abrundung des Ende-zu-Ende Carrier Ethernet Produktportfolios für Serviceprovider. Mit architektonischer Flexibilität und intelligenten Mechanismen zur Bereitstellung von Services erhalten Serviceprovider eine Lösung, die den Aufbau eines skalierbaren,
zuverlässigen servicegetriebenen Metro-Netzwerks für maximalen Return on Investment ermöglicht. Somit sind sie für zukünftige Anforderungen bestens aufgestellt.
Zyxel hat sich vom Newcomer zu einem der führenden Anbieter für Breitbandlösungen und Netzwerkkomponenten entwickelt.

Back to Success Stories