G.SHDSL.bis mit EFM-Lösung

  • Share on Facebook
  • Share on Twitter
  • Share on Linkedin
  • Share on Google Plus

- Maximize the performance of copper wire with higher speed and longer coverage distance
- Provides 2-pair, 4-pair and 8-pair bonding with symmetric bandwidth of up to 45 Mbps
- The best replacement solution for legacy and expensive lease lines

Ethernet-in-the-First-Mile (EFM), auch bekannt als IEEE 802.3ah ist eine ausgereifte Technologie für die Versorgung von Unternehmen, Behörden und Organisationen mit mehreren Standorten (Multiple-Site) mit symmetrischen Bandbreiten. Es ermöglicht ein weltumspannendes Ethernet-Netzwerk nach vorgegebenem Standard, womit nicht-native Übertragung wie etwa Ethernet-over-ATM bei Zugangsnetzwerken nicht mehr erforderlich ist. EFM bietet bis zu 5,7 Mbit/s pro Leitung mit Standard-Ausrüstung und mit Bonding — eine relativ leistungsfähige Verbindung mit bis zu 45 Mbit/s symmetrischer Bandbreite mit hoher Stabilität, nur kleiner Verzögerung und geringen Paketverlusten.

Die heutigen Telekommunikationsanbieter sind sehr bestrebt, Unternehmenskunden mit ihren Metro-Netzwerken zu verbinden. Die G.SHDSL.bis EFM-Technologie ist die beste Lösung für Unternehmen, die eine gewisse Übertragungsmenge über symmetrische Bandbreiten abwickeln wollen. Der Vorteil besteht darin, dass die Leistungsfähigkeit von Kupferkabeln mit höherer Geschwindigkeit und längerer Entfernung optimiert wird. Durch optimale Ausnutzung von vorhandenen Bündeln von Twisted-Pair-Kabeln, die die erste Meile des Breitband-Netzwerkzuangs bereitstellen, vereinfacht die G.SHDSL.bis mit EFM-Lösung von ZyXEL mit Bonding die Probleme der Installation von Glasfaserkabeln. Zusätzlich werden unterschiedliche Bandbreitenangebote durch Verwendung der G.SHDSL. bis Bonding-Technologie bereitgestellt. Somit ist dies die beste Lösung, mit der Anbieter ihr Service-Angebot in margenstarken Unternehmensmärkten erweitern können.

Die Verwendung von IP-over-Ethernet in Zugangsanwendungen von Teilnehmern beseitigt unnötige Netzwerkschichten. Sowohl die Anzahl der Elemente im Netzwerk als auch die Kosten für Ausrüstung, Betrieb und Komplexität werden gesenkt. Architekturen mit einfacher Struktur sind immer leichter zu verwalten, insbesondere in zentralen Umgebungen. Auf der ersten Meile bieten native Ethernet über Kupferkabel oder optische Glasfasernetzwerke deutliche Kostenvorteile gegenüber anderen Technologien. Diese IP-/Ethernet-Netzwerke können mit Time-Division Multiplexing (TDM) Services miteinander existieren.

Die ZyXEL-Serie P792 G.SHDSL.bis genügt den Standards ITU-T 991.2 G.SHDSL, G.SHDSL.bis und IEEE 802.3ah und bietet herausragende Zuverlässigkeit für Ethernet-Verbindungen mit unerreichten Raten und Reichweiten. Die Reihen P-793H und P-794H genügen ITU-T G.998.1 (G. Bond) und unterstützen 4-Wire/8-Wire Bündel, um höhere Bandbreiten und größere Entfernungen zu ermöglichen. Mit der End-to-End Lösung von ZyXEL G.SHDSL.bis mit EFM für den Anschluss von Geschäftskunden am Kundenstandort können Service Provider schnell und kostengünstig profitable Breitband-Services in Unternehmen, Behörden, Schulen und anderen Organisationen einführen, wobei sie die Nachfrage nach höheren Bandbreiten zu vertretbaren Kosten realisieren. Weitere Details finden Sie im Anwendungsbeispiel und den Tabellen für unterstützte Produkte.