Europapark Rust - Auszeichnungen wie am Fließband!

  • Share on Facebook
  • Share on Twitter
  • Share on Linkedin
  • Share on Google Plus

Alle 5 Hotels mit ZyXEL Produkten ausgestattet

WLAN ist wie fließend Wasser

WLAN ist wie „fließend Wasser“ – es wird ganz einfach erwartet!

Dieses Zitat von Steffen Waldmann, stellv. Direktor Hotels Logis des Europa-Park in Rust bei Freiburg, verdeutlicht, wie sehr sich das Gästeverhalten in den letzten Jahren verändert hat. Wurde noch vor vier Jahren von Hotelgästen eher selten ein WLAN Internetzugang angefragt, reisen Gäste heute zunehmend mit drei oder mehr WiFi-fähigen Geräten an, die sie während ihres Aufenthaltes gleichzeitig nutzen möchten und für die sie ein permanent verfügbares WLAN-Netzwerk erwarten. Für Tablets, Smartphones, E-Reader und Co. wird ein Highspeed Internetzugang benötigt, der nicht nur stabil, sondern auch lückenlos ist.

Herausforderung lückenlose Abdeckung

Mit einem früheren Anbieter, der in dem ersten Hotel des Europa-Park kabelgebundene- und auch kabellose Installationen implementiert hatte, war man nicht zufrieden. „Die Netze waren instabil, brachen teilweise zusammen und der Support konnte dem reibungslosen Hotelbetrieb nicht gerecht werden“, resümiert Steffen Waldmann die schlechte Erfahrung. Durch Empfehlungen kam der langjährige ZyXEL Partner ‘Hoteltelefon.de‘ aus Bochum ins Spiel. Der im Hotelsegment sehr erfahrene Fachhändler tauschte die Produkte aus, schulte die internen Hoteltechniker auf die ZyXEL Produkte und Lösungen, war bei Fragen oder Problemen sofort vor Ort und erhielt daraufhin für jedes der bestehenden Hotels den Auftrag, dortige Installationen zu ersetzen oder neu zu implementieren. Dabei war zu beachten, dass jedes Hotel andere Ausgangssituationen und Begebenheiten hat. In dem einen sind es dicke Mauern, die für ein WLAN Netz eine echte Herausforderung sind, in dem anderen sind es die Dimensionen und Außenbereiche, die komplex sind. Auch die Kommunikation mit dem Hoteleigenen Netzwerk für die Abrechnung und Authentifizierung musste komfortabel für den Gast und sicher für das Hotel gelöst werden.

Das Herzstück der Installationen

Hoteltelefon.de wählte als Herzstück der Installationen und als zentralen Netzzugang die hochperformante Firewall  ZyWALL 2000 und für die Glasfaseranbindung  der einzelnen Hotels („El Andaluz“, „Castillo Alcazar“, „Santa Isabel“, „Colosseo“, „Bell Rock“, sowie dem „Camp Resort“ und dem Gästehaus „Circus Rolando“), eine redundante Lösung mit zwei ZyXEL Core Switchen XGS4728F. Die ZyXEL Überwachungs- und Konfigurationssoftware ENC ermöglicht jederzeit und auf einen Blick eine Übersicht darüber, ob alles problemlos funktioniert.  Die mehr als 1000 verbauten IT-Komponenten sind dazu übersichtlich in die Gebäudepläne eingepflegt worden, so dass langes  Suchen entfällt. Für die Authentifizierung und das „Plug and Play“, auch bei Geräten mit festen IP Adressen hat Hoteltelefon.de das eigene Gästeinternet Gateway Webaccount Professional eingesetzt.

Zahlen und Fakten – schwindelerregende Dimensionen

Insgesamt wurden für die gesamte Installation in den 7 Hotelsegmenten folgendes ZyXEL Equipment verbaut: Drei Glasfaserswitche (zwei XGS4728F und ein XGS-4528F), 3 DSLAMs (IES 1248-51A) mit den dazugehörigen 144 Modems P660-HN, über 100 Switche (ES-2024PWR, GS-4012F), über 100 Glasfasermodule und über 700 Access Points (NWA3160-V2, NWA1100, NWA3560-N, NWA3160-N, NWA1121-NI und NWA1300-NJ). In jedem Hotel ist eine individuelle und maßgeschneiderte Lösung in einer Kombination aus WLAN und LAN Anschlüssen installiert worden, die es heute ermöglicht, dass beispielsweise in den letzten Herbstferien innerhalb von  14 Tagen über 10.000 unterschiedliche Geräte problemlos in das Netz eingebucht werden konnten.  Oder bei den im Europa-Park ausgetragenen World Hosting Days, als 1.500 Nutzer mit 12.000 gleichzeitig offenen Sessions surften. Nicht nur diese Zahlen lassen einen schwindelig werden, sondern auch die Tatsache, dass bei einer Kapazität von 4.500 Betten in den Hotels jeder an jedem  Tag der Woche und jederzeit problemlos auf das Netz zugreifen kann.
Thomas May von Hoteltelefon.de sagt dazu: „Im Gegensatz zu einem eher statischem Firmennetzwerk muss das Netz im Bell Rock täglich mit hunderten neuen Geräten verschiedenster Hersteller und mit einer Vielzahl an Betriebssystemen, Browsern  und Konfigurationen zurechtkommen.  Jeder Gast verlangt dabei, dass gerade sein Gerät ganz problemlos auf Anhieb erkannt und eingebunden wird, ohne dass er Einstellungen verändern muss. Mit den eingesetzten Komponenten ist uns das auf beeindruckende Weise gelungen. Herr Waldmann hat uns bestätigt, dass die Rückfragen der Gäste an die Mitarbeiter seit der Installation gegen Null zurückgegangen sind. Das bei einem Hotel Resort in dieser Größe erreicht zu haben macht uns schon mächtig stolz.“

Herausforderung Design

„Ich erwarte höchste Effizienz und bestes Design“, macht Steffen Waldmann die Herausforderung noch einmal ganz klar deutlich. Die Integration mehrerer WLAN Access Points in bestehende Infrastrukturen und insbesondere in die Designs der Hotels ist eine große Herausforderung. Dies bestätigt sich in diesem Fall  ganz besonders, da die fünf parkeigenen Erlebnishotels im Europa-Park, allesamt unter dem Aspekt einer besonderen Erlebniswelt konzipiert wurden. Hoteltechnik muss den Spagat bewältigen, eine flächendeckende Integration der Access Points innerhalb der Gebäude umzusetzen, ohne das Ambiente der jeweiligen Hotels zu beeinträchtigen. An der neuesten Installation im mehrfach prämierten Hotel Bell Rock im Europa-Park kann man sehen, wie das funktioniert. Die zentrale Verteilung zu den 16 Unterverteilungen in diesem Hotelkomplex leistet ein Glasfaserswitch. Dazu kommen 33 Switche vom Typ ES-2024PWR, die die kabelgebundenen (LAN) Anschlüsse an den Schreibtischen der Hotelzimmer versorgen, sowie die 240 in Anschlussdosen integrierten Zimmer-Access Point und die Access Points auf den Etagen speisen. Für die öffentlichen Bereiche und Zimmerflure wurden 50 Access Points im neuen Rauchmelder-Design (NWA1121-NI) gewählt und in den 250 Zimmern des Hotels wurden, für die Gäste unsichtbar, die brandneuen Zimmer-Access Points (NWA1300-NJ) verbaut. Steffen Waldmann bestätigt: “Das ist genau das, was wir brauchen. Unauffällige Access Points, die für die Gäste unsichtbar sind oder sich harmonisch in die Umgebung einfügen und gleichzeitig stabile und hochleistungsfähige WLAN Netze ermöglichen.“

Auszeichnungen wie am Fließband

Gleich vier Europa-Park Hotels wurden im letzten Jahr allein von den Nutzern der Hotelbewertungsplattform HolidayCheck ausgezeichnet. Neben den Siegen von HolidayCheck TopHotel für die Hotels „Santa Isabel“, „Castillo Alcazar“ und „Bell Rock“, gewann das „Colosseo“  den HolidayCheck Award 2013 in der Kategorie „Familie“, den jeweils nur das beste Hotel des Landes erhält. Es zählt damit zu den 99 beliebtesten Hotels weltweit. Aber auch die Hotelbranche selbst zeigt sich beeindruckt. Das Fachmagazin Top hotel hat das „Bell Rock“ kürzlich als herausragende Hoteleröffnung mit dem 1. Platz in der Kategorie „Exceptional“ ausgezeichnet.

Gerhard Leitner, Hoteltelefon.de sagt dazu: „Es freut uns sehr, wenn wir dazu beitragen können, dass Gäste und Hotelbetreiber zufrieden sind. Das ist dann ein Stück weit auch unsere Leistung.“

 

Weitere Projekte in der Planung

Mit der Eröffnung des neuesten Hotels „Bell Rock“ ist die Erfolgsgeschichte und Zusammenarbeit zwischen der Hotel Logis Europa-Park, Hoteltelefon.de und ZyXEL aber noch lange nicht zu Ende. Steffen Waldmann und Thomas May versichern unisono, dass man weiterhin an der optimalen Ausleuchtung der öffentlichen Bereiche und Außenanlagen arbeitet, auf den gesteigerten Bedarf der Gäste reagieren und natürlich auch die zahlreichen Veranstaltungen und Tagungen mit bestem Service versehen wird. Andrea Volkhardt, Manager Marketing & Communications der ZyXEL Deutschland GmbH sagt:“Die Ausstattung der Hotels im Europa-Park Rust ist für Hoteltelefon.de und natürlich auch für ZyXEL eine hervorragende Referenz, die im deutschen Hotelmarkt von der Größe und dem Umfang her gesehen ihresgleichen sucht. Die zahlreichen Auszeichnungen für die einzelnen  Hotels zeigen, dass auch die Gäste und die Branche wert schätzen, was hier geleistet wurde und wird.“

Back to Success Stories