Your browser either does not support JavaScript or you have turned JavaScript off.

Schutz vor Ransomware

Schützen Sie Ihre Daten vor Ransomware

Stellen Sie sich vor, Sie arbeiten bis spät in die Nacht, wenn plötzlich eine alarmierende Nachricht auf Ihrem Computerbildschirm auftaucht. In der Nachricht steht, dass jemand die Kontrolle über Ihr gesamtes Netzwerk übernommen hat und Sie nicht mehr auf Ihre Dateien, Kontoauszüge oder vertraulichen Kundendaten zugreifen können – es sei denn, Sie bezahlen ein Lösegeld. Sie sind gerade Opfer von Ransomware geworden. Obwohl es wie die Handlung eines Spionage-Thrillers klingt, gibt es jährlich Millionen von Unternehmen, Organisationen und Einzelpersonen, die von Ransomware-Angriffen betroffen sind.



Was ist Ransomware?

Ransomware ist eine schädliche Software, auch Malware genannt, die Benutzer aus ihren Systemen ausschliesst – es sei denn, sie bezahlen ein Lösegeld an die Angreifer. Ransomware verschlüsselt die Systemdateien, sodass diese nicht mehr lesbar sind. Das Opfer muss danach eine Entschädigung zahlen, um die Kontrolle über sein System und seine Daten wiederzuerlangen. Ransomware wird auch als Erpressungstrojaner, Kryptotrojaner oder Verschlüsselungstrojaner bezeichnet.

Ransomware-Angriffe werden in der Regel durch Links oder URLs ausgelöst, die in E-Mails eingebettet sind. Oder durch Websites, die Drive-by-Downloads (unbewusstes und unbeabsichtigtes Herunterladen) verwenden, um schädliche Dateien auf dem Computer zu hinterlegen. Beim jüngsten Ransomware-Ausbruch «WannaCry» haben Angreifer einen Fehler im «Windows Server Message Block (SMB)»-Protokoll genutzt, um Benutzern den Zugriff auf ihre Dateien zu entziehen und um die Schadsoftware auf weiteren Computern im Netzwerk zu verbreiten.

Nachdem der Benutzer benachrichtigt wurde, dass sein System verschlüsselt ist, bietet der Angreifer an, einige Dateien zu entsperren. Dies soll beweisen, dass eine Entschlüsselung möglich ist. Als nächstes erhält der Benutzer Zeit, das Lösegeld zu bezahlen. Es kann sich dabei um einige hundert bis zu mehrere tausend Euros handeln. Jedoch gibt es auch nach der Bezahlung keine Garantie, dass die Erpresser ihr Versprechen halten werden. Garantiert sind aber in der Zwischenzeit wertvolle Zeit und Ressourcen verloren gegangen.

Spannende Fakten und Zahlen zu Ransomware in unserer Infografik

 

 

Kostenloses Dossier

So schützen Sie sich vor Ransomware

Das Thema «Ransomware» beschäftigt die IT-Welt wie kein zweites. Aus diesem Grund haben wir ein Ransomware-Dossier zusammengestellt. Es enthält Hintergründe, Meinungen und Tipps zum Schutz vor den gefürchteten Erpressungstrojanern.

Dieses Dossier enthält...

  • 10 Tipps zum Schutz vor Ransomware
  • Experten-Meinungen
  • Fallbeispiele
  • Interview mit IT-Leiter
JETZT KOSTENLOSES EXEMPLAR SICHERN!

 

>>> HIER DOWNLOADEN <<<

 



Ransomware-Schutz an vorderster Front mit ZyWALL USG

Bei all dem Schaden, den Ransomware anrichten kann, sind Sie den Erpressern nicht schutzlos ausgeliefert. Es gibt einige Möglichkeiten, um persönliche und betriebliche Systeme deutlich besser vor Ransomware zu schützen. Die ZyWALL-USG-Serie bietet umfassenden Schutz gegen potenzielle Ransomware-Angriffe durch Features wie Anti-Spam, um Phising-E-Mails zu blockieren, Content-Filter, um den Zugriff auf verdächtige Links zu verhindern, Anti-Virus zum Schutz der Benutzer vor Malware-infizierten Dateien sowie «Intrusion Detection and Prevention (IDP)», um Eindringlinge zu erkennen und sie daran zu hindern, Kontrolle über Ihr System zu erlangen.



Weitere Tipps, um Ransomware zu verhindern

Wenn es darum geht, Ransomware zu bekämpfen, ist Angriff oft die beste Verteidigung. Hier sind einige Tipps, um die Ransomware-Erpresser zu stoppen, bevor sie an Ihre wertvollen Daten gelangen.

 

1
Regelmässiges Backup und immer eine aktuelle Backup-Kopie ausser Haus

Sie müssen sich keine Sorgen um Ransomware-Bedrohungen machen, weil Sie Ihre Dateien oder Ihr System einfach und schnell auf den ursprünglichen Zustand zurücksetzen können.

2
Patchen, patchen und nochmals patchen

Wenn Sie regelmässig Sicherheits-Patches installieren, geben Sie den Cyberkriminellen weniger Möglichkeiten, Ihr System mit Ransomware zu infizieren.

3
Vorsicht bei unverlangten Anhängen und unbekannten Weblinks

Das Öffnen eines E-Mail-Anhangs von einem unbekannten Absender oder das Klicken auf ein verlockendes Bild oder eine scheinbar harmlose Werbung kann Sie auf eine bösartige Website weiterleiten, die dann schädliche Software auf Ihrem Computer installiert.

4
Anti-Virus-Software auf jedem Client

Scannen Sie stets die heruntergeladenen Dateien. Anti-Virus-Software kann dazu beitragen, Ihren Computer vor der häufigsten Malware zu schützen.

Besserer Schutz durch eine Zyxel-Firewall

In Kombination mit End-Point-Security bieten Zyxel-Firewalls der USG-Serie mit dem Ansatz des Unified-Threat-Managements (Content-Filter, Anti-Virus, Application-Patrol, SSL-Inspection und mehr) eine Vielzahl von Schutzmechnismen auf Gateway-Ebene.